|

SRF gedenkt dem letzten Leprapatienten aus der Schweiz

Erst 90 Jahre ist es her, dass der letzte von Lepra betroffene Schweizer im Wallis gestorben ist. Das Schweizer Radio und Fernsehen SRF ist dieser Geschichte nachgegangen und hat den FAIRMED-Geschäftsleiter René Stäheli dazu interviewt.

Mycobacterium leprae


Die Tageschronik vom 16. Mai 2017 widmete sich der Geschichte vom letzten Leprapatienten in der Schweiz. Der 1885 geborene A.H. steckte sich wahrscheinlich als kleiner Junge schon bei seinem Banknachbar in der Schule an. Schwere Krankheit und die daraus resultierenden sozialen und ökonomischen Folgen begleiteten den Betroffenen durch sein Leben. Mit seinem Tod am 16. Mai 1927 im Kantonsspital Brig ging er als letzter Leprapatient in die Geschichte ein.
Das SRF ging der Frage nach, wieso diese heimtückische Krankheit in der Schweiz ausgestorben ist und befragte dazu unter anderem den Geschäftsleiter von FAIRMED, René Stäheli.

https://www.srf.ch/sendungen/tageschronik/heute-vor-90-jahren-letztes-lepra-opfer-in-der-schweiz