|

Wir haben aufgeräumt

Die FAIRMED-Webseite verabschiedet sich von verschlungenen Pfaden und wird Smartphone-tauglich. Per sofort kommen Besucherinnen und Besucher schneller zur gewünschten Information – sowohl auf kleinen als auch auf grossen Bildschirmen.


Sechs Jahre sind seit der Lancierung unserer Webseite vergangen. In dieser Zeit hat sich vieles verändert: Immer mehr Menschen lesen digitale Inhalte auf Smartphones und Tablets. Die kleinen Bildschirme setzen voraus, dass Texte kürzer und Bilder grösser werden. Die Bedienung per Mausklick wird fortlaufend durch Gesten mit der Fingerspitze ergänzt. Unser neuer Webauftritt, online seit Ende November, trägt diesen Veränderungen Rechnung.

Das runderneuerte FAIRMED.ch passt sich den Empfangsgeräten der Leserinnen und Leser automatisch an. Was auf dem Desktop-Computer waagrecht angeordnet ist, präsentiert sich auf dem Smartphone im Hochformat. Die Inhalte bleiben identisch, der Lesefluss richtet sich aber nach dem jeweiligen Gerät. Der vereinfachte Aufbau der Seite bewirkt, dass Inhalte auch bei schwacher Internetverbindung zügig geladen werden. Angemessene Schriftgrössen und eine schlichte Schriftart machen die Webseite für alle Altersklassen lesbar. Technisch stellen wir zudem die Weichen für einen barrierefreien Auftritt. So ist es zukünftig möglich, den Internetauftritt auch sehschwachen Menschen zugänglich zu machen.

Trotz des schlankeren Aufbaus bleibt FAIRMED aussagekräftig: Was an Textmenge verschwindet, machen wir mit Geschichten aus unseren Projektländern wett. Die FAIRMED-Webseite wird von Menschen mit sehr unterschiedlichem Wissensstand besucht. Mit einer umgebauten Struktur steuern wir, dass niemand zu wenig oder zu viel Informationen erhält. So führen wir sowohl Erstbesucher als auch Projekt-Interessierte zum gewünschten Thema. Zudem ist es nun möglich, Projekte nach Themen zu sortieren.

Neben dem äusserlichen Auftritt hat sich auch das Innenleben der Webseite verändert. Die Seite ist nun einfacher zu bedienen und lässt sich schneller aktualisieren. Auf diesem Weg ist es uns möglich, mit gleichem Aufwand aktueller zu sein.