Home

Niemand darf an einer heilbaren Krankheit leiden oder sterben.

Gehen Sie mit uns ans Ende der Welt, um dieses Versprechen einzulösen.

Vernachlässigte Tropenkrankheiten

Vernachlässigte Tropenkrankheiten

kommen in armen Ländern vor. Sie wären einfach heilbar. Trotzdem leidet weltweit jeder Fünfte an einer.

Menschen mit Behinderungen

Menschen mit Behinderungen

in armen Ländern stehen im Abseits. Ihre Chancen auf ein normales Leben sind gering.

 

 

Vernachlässigte Gemeinschaften

Vernachlässigte Gemeinschaften

sind abgeschnitten vom Rest der Welt. Der Weg ins Spital ist unmöglich, ein Arzt nicht vorhanden, die Hygiene schlecht.

 

  • 60 Jahre Einsatz für die Ärmsten

    Wo kommt FAIRMED her und wo wollen wir hin? In unserer Spezialausgabe zum 60. Geburtstag erhalten Sie einen Einblick in die Geschichte unserer Organisation und erfahren, welche Ziele wir uns für die Zukunft gesetzt haben.

  • Kostenlose Sichtbarkeit dank Medienpartnern

    Um ihre Bekanntheit zu steigern, sind gemeinnützige Organisationen wie FAIRMED auf Werbung angewiesen – normalerweise eine teure Sache. Mit unseren Kampagnen zeigen wir jedoch, dass Werbung nicht immer viel kosten muss.

  • Emmanuel Cour wird Programmverantwortlicher für Afrika

    Die FAIRMED-Familie erhält Zuwachs. Emmanuel Cour ist seit Anfang April unser neuer Programmverantwortlicher  für Kamerun und die Zentralafrikanische Republik.

  • Man muss nicht perfekt sein, um Gutes zu tun!

    Diesen Satz hat Abbé Pierre, der Gründer der Emmaus-Bewegung, geprägt. Emmaus bekämpft seit 1949 weltweit Obdachlosigkeit und Armut. Am nächsten Freitag findet im Bundeshaus die Feier zum Emmaus-Manifest statt, das vor 50 Jahren in Bern verabschiedet wurde. Emmaus-Vertreter aus aller Welt sowie Mitglieder der Schweizerischen Emmaus-Vereinigung, unter ihnen auch FAIRMED, nehmen am Anlass teil. Ein Umzug sowie eine Standaktion am Waisenhausplatz sind geplant.

  • Hoher Besuch von Alain Berset

    Bundesrat und Gesundheitsminister Alain Berset hat vor wenigen Tagen die Zentralafrikanische Republik (RCA) besucht, um mit der Regierung unter anderem über die Herausforderungen in der Gesundheitspolitik zu sprechen. Dabei tauschte er sich auch mit FAIRMED-Mitarbeitenden vor Ort aus.

Unsere Projekte

Auch wer in Armut, benachteiligt oder abgelegen lebt, soll gesund sein dürfen. Wir unterstützen diese Menschen dabei, gesund zu bleiben oder zu werden.

Wie wir Ihre Spende verwenden:

Loading...

Woher unsere Mittel kommen:

Loading...