Das passiert in den FAIRMED-Projekten

Ein Einblick in unsere Arbeit vor Ort

FAIRMED ist dort, wo die Strassen aufhören. Wir ermöglichen den ärmsten Menschen in Asien und Afrika Zugang zu einer einfachen medizinischen Versorgung. Denn nur gesunde Menschen können ihrer Armut entrinnen und ein würdevolles Leben führen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie laufend darüber, welche Aktivitäten wir durchführen, um dieses Ziel zu erreichen.

Falls Sie längere und ausführlichere Reportagen aus unseren Projekten lesen wollen, dann finden Sie diese in unserem Magazin.

Jetzt FAIRMED unterstützen

Gesundheitsposten für sichere Geburten ausgerüstet

Dank der Unterstützung von FAIRMED wurde der Hugdisir-Gesundheitsposten im Distrikt Baglung mit den nötigen Materialien für eine sichere Geburt ausgestattet. Neben einem Wärmegerät für Säuglinge, Laborausrüstung und Materialien zur Infektionsprävention, wurde der Gesundheitsposten auch mit einem Ultraschallgerät ausgerüstet. In den letzten drei Monaten haben bereits 67 schwangere Frauen das Gerät in Anspruch genommen. Dieses Engagement schaffte es sogar in eine lokale Zeitung.

FAIRMEDs Engagement schafft es in die lokale Presse

Anerkennung der Regierung für FAIRMED Nepal

Das Projektteam in Nepal hat von der Regierung ein Anerkennungsschreiben für die Bereitstellung von lebenswichtigen medizinischen Gütern und technischer Unterstützung bei der Bekämpfung von Corona erhalten.

Da das Land von einer massiven zweiten Welle von COVID-19 heimgesucht wurde, begann FAIRMED Nepal in seinen Projektgebieten mit der Arbeit, um die überforderten Gesundheitseinrichtungen bei der Infektionskontrolle und der Bekämpfung der Krise zu unterstützen.

Mehr erfahren

Schulungen zu Corona

Die Corona-Pandemie bringt Nepal an den Anschlag: Obwohl die neu diagnostizierten Fälle von Covid-19 in den letzten Wochen rückläufig waren, verzeichnete das Land in den letzten Monaten sehr hohe Infektions- und Todeszahlen. FAIRMED hat deshalb verschiedene Massnahmen ergriffen.

Bereitstellung von medizinischem Material

Zusammen mit anderen NGOs in Nepal ist FAIRMED dem Unterstützungs-Aufruf der Regierung gefolgt. Gemeinsam mit der Regierung richten wir seit Anfang Mai Aufnahmezentren an den Einreisehäfen entlang der Grenzbezirke ein und beteiligen uns an der Bereitstellung von Antigen-Testkits, PCR-Testkits und weiterem medizinischen Equipment (Beatmungs- und Sauerstoffmessgeräte, Desinfektionsmittel, Masken etc.). Gleichzeitig beteiligt sich FAIRMED am Transport von Impfstoffen in abgelegene Gebiete und engagiert sich für die Unterstützung von COVID-Betroffenen bei der Isolation zuhause. Wir versorgen die Patienten zuhause mit Masken, Desinfektionsmitteln, Seifen und Schmerzmitteln.

Zusammen mit anderen NGOs in Nepal ist FAIRMED dem Unterstützungs-Aufruf der Regierung gefolgt. Gemeinsam mit der Regierung richten wir seit Anfang Mai Aufnahmezentren an den Einreisehäfen entlang der Grenzbezirke ein und beteiligen uns an der Bereitstellung von Antigen-Testkits, PCR-Testkits und weiterem medizinischen Equipment (Beatmungs- und Sauerstoffmessgeräte, Desinfektionsmittel, Masken etc.). Gleichzeitig beteiligt sich FAIRMED am Transport von Impfstoffen in abgelegene Gebiete und engagiert sich für die Unterstützung von COVID-Betroffenen bei der Isolation zuhause. Wir versorgen die Patienten zuhause mit Masken, Desinfektionsmitteln, Seifen und Schmerzmitteln.

Viele sehr arme Nepalesinnen und Nepalesen können sich keine Nahrungsmittel mehr leisten, weil sie durch die Pandemie ihre Arbeit verloren haben. Wir haben uns darum entschlossen, fürs erste rund tausend armutsbetroffenen Familien Soforthilfe in Form von Lebensmittelrationen zu leisten. Die Lebensmittelpakete enthalten 30 Kilogramm Reis, drei Kilogramm Dhaal, zwei Päckchen Salz, zwei Liter Speiseöl, zwei Kilogramm Zucker, vier Stück Seife und kosten umgerechnet 28 Schweizer Franken. Die ersten Pakete wurden bereits Mitte Juni ausgeliefert.

Die Lebensmittel werden verteilt
Die Menschen laufen mit den Lebensmitteln zurück in die Dörfer
Schulungen zu Corona

FAIRMED hat in Zusammenarbeit mit der Nepal Medical Association (NMA) ein Trainingspaket entwickelt, mit dem Ziel, neben Informationen zur Beratung von Patienten und betroffenen Familien zunächst grundlegendes Wissen zu COVID-19 und seinen Varianten zu vermitteln. Zweitens zielt das Training darauf ab, gängige Mythen, Gerüchte und Stigmatisierungen im Zusammenhang mit der Krankheit zu brechen und sich der häufig gestellten Fragen im Zusammenhang mit COVID-19 bewusst zu sein. Im Juni 2021 wurde ein virtuelles Training durchgeführt, das darauf abzielte, die Mitarbeiter von FAIRMED Nepal und seinen Partner-NGOs zu schulen.

Online-Schulungen für die FAIRMED-Mitarbeitenden

Medizinische Hilfe für Isolierte

COVID-19 verbreitete sich schnell in ländlichen Gemeinden und Dörfern in ganz Nepal, wo nur wenige Tests durchgeführt werden und es an medizinischer Versorgung mangelt. Es muss dringend sichergestellt werden, dass die Personen, die sich zu Hause isolieren, Zugang zu grundlegender medizinischer Versorgung und Hygieneprodukten haben. FAIRMED Nepal hat für sie ein Kit zusammengestellt, dass nun im Projektgebiet verteilt wird.

Das Kit enthält eine medizinische Gesichtsmaske, ein Thermometer, ein Pulsoximeter, Paracetamol, Taschentücher, Handschuhe und ein Merkblatt zur häuslichen Isolation.

Mehr erfahren
8 von 9 News-Beiträge