Das Foto zeigt ein Gruppenbild von circa 40 Menschen, die alle aufgestellt sind und die Kamera schauen. Es wurde während einer Tagung aufgenommen, einige der Menschen auf dem Bild sind FAIRMED-Mitarbeitende

Netzwerke und Partner

Die Arbeit von FAIRMED wird von Partnern und institutionellen Geldgebern unterstützt. Wir arbeiten eng mit den lokalen Regierungen, Gesundheitsministerien und Gemeinschaften zusammen.

Kooperationspartner

FAIRMED arbeitet mit den folgenden Partnern zusammen:

Allianz «Leave No One Behind»

Seit 2021 ist die Allianz «Leave No One Behind» aus FAIRMED und Christoffel Blindenmission (CBM) Partner der DEZA Institutionellen Partnerschaften. Im gemeinsamen Umsetzungsplan hat die Allianz zum Ziel, die Lebensqualität armer und marginalisierter Menschen nachhaltig zu verbessern.

Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA

Die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) unterstützte FAIRMED im Jahr 2021 mit rund einem Drittel am Gesamtbudget. Dank dieser Unterstützung konnten wir Millionen von Menschen die Chance auf ein gesundes Leben ermöglichen.

Swiss TPH

Swiss TPH

Das Swiss TPH arbeitet im Bereich der Prävention, Diagnose und Behandlung von tropischen Krankheiten.

WHO

WHO

Die Weltgesundheitsorganisation koordiniert die Gesundheitsthemen der Vereinten Nationen. Sie leistet technische Beratung und erstellt wissenschaftliche Daten.

Novartis

Novartis Foundation

Die Novartis-Stiftung spendet Medikamente zur Behandlung von Lepra und beteiligt sich am Kampf gegen vernachlässigte Tropenkrankheiten.

foundation follerau

Fondation Follereau Luxembourg

Die Fondation Follerau Luxembourg (FFL) kämpft gegen Lepra, mangelnde Bildung und Armut.

Netzwerke

FAIRMED beteiligt sich an Netzwerken von Nichtregierungsorganisationen und tauscht sich mit ihnen fortlaufend und regelmässig über Gesundheitsthemen aus.

Institutionelle Unterstützung

Fondation Philanthropique Famille Sandoz

Stadt Zürich

Lotteriefonds des Kantons Bern